•  
  •  
image-10600901-Thao-9bf31.w640.jpg


Der VZUT ist stolz darauf, seit 2013 dem wunderschönen Bären Thao Pate sein zu dürfen.  Thao wurde 2011 als Welpe gerettet und lebt seither im Rettungszentrum von AAF in Vietnam. Wilderer hatten ihn seiner Mutter entrissen und diese wahrscheinlich dabei getötet.

Als einsamer, junger, auffallend bezaubernder Bär, kam er bei AAF an. Bei seinem Umzug in sein Gehege, war er sehr aufgeregt und kletterte sofort auf die Holzstämme und wusste dann nicht, wie er wieder herunter kommen sollte.

Bald hatte Thao - auf Vietnamesisch bedeutet dies „großzügig“ – eine neue Familie um sich herum, eine Gruppe aus sechs ungestümen Jungtieren.

Mit Thao als dem Zentrum der Aufmerksamkeit hätte deren erstes Zusammentreffen nicht besser laufen können. Diese Chance zum Spiel konnte er sich nicht entgehen lassen. Die anderen Bären standen sozusagen Schlange, um mit ihm ringen zu dürfen. Am Ende dieses denkwürdigen Tags war Thao völlig erschöpft doch er verstand jetzt etwas besser, was „Familie“ bedeutet.

Pham Thi Hao, Leiter des Bärenteams für Haus 1 und 2:

„Thao ist ein wirklich schneller Esser. Immer ist er der erste draußen im Gehege, um nach Futter zu suchen. Gern klettert er auf die höchsten Gerüste, um ja alle Leckerbissen zu erwischen, die vielleicht von den anderen übersehen wurden. Besonders gern hat er frische Blätter. Thomas ist sein bester Freund. Die beiden spielen gemeinsam den ganzen Tag – außer wenn Fütterungs- oder Schlafenszeit ist.“