Aktuell

Liebe Bärenfreunde

Ein spezielles Jahr neigt sich dem Ende zu, der Blick in die Zukunft voller Fragezeichen und die Rückkehr in die Zeit der Normalität ungewiss. Doch was bedeutet eigentlich «Normalität»? Das Adjektiv «normal» wird im Duden umschrieben mit «so, wie es sich die allgemeine Meinung als das Übliche, Richtige vorstellt». Was nicht bedeutet, dass normal mit richtig gleichgesetzt werden kann. Denn es ist nicht normal und auf keinen Fall richtig, dass Bären auf Gallenfarmen eingesperrt und misshandelt werden! Nutzen wir die Chance des Umbruchs und schaffen eine neue Normalität in der Mensch und Tier friedlich miteinander leben!

 

Wir danken Euch von Herzen für Eure Unterstützung im vergangenen Jahr und wünschen Euch und Euren Familien wunderbare Weihnachtstage voller Liebe und Wärme! Schenken wir einander in dieser speziellen Zeit schöne Momente, schaffen gemeinsame Erinnerungen (auch auf Distanz) und tragen Sorge zu uns und dem Leben um uns!
 

Bärenstarke Grüsse
VZUT Bern

 

Im Dezember 2020

 

Eigenheimmesse der Baumberger Bau AG in Koppigen und wir sind mit dabei!!!

Vom 05.-07. November 2021 findet bei der Baumberger Bau AG in Koppigen die Eigenheimmesse «innovativ» statt. Möchtest Du Deinen lang gehegten Umbauwunsch oder eine Neuanschaffung mit Profis besprechen? Dann bist Du genau richtig! Für jedes Anliegen findest Du beim Event der Baumberger Bau AG die passende Lösung. Vor Ort erwartet Dich die geballte Ladung Fachwissen – vom Sanitär, über den Dachdecker, Holzbauer und Architekten – alle sind dabei und unterstützten Dich gerne.

 

Auch vielseitige Handwerkskünste, Geschenkartikel, eindrucksvolle Tierfotografien, Kosmetik und Vieles mehr sind an der innovativen Messe zu finden. Für jederMANN und – FRAU ist etwas dabei!

 

Damit der gemütliche Teil nicht zu kurz kommt und Deine Sinne auch kulinarisch voll auf die Kosten kommen, gibt es einen Kaffee & Kuchen-Stand vom VZUT Bern. Der Erlös davon fliesst zu 100% in unsere Bärenkasse. Es lohnt sich also auf jeden Fall vorbeizukommen!

 

Wir freuen uns auf Deinen Besuch!

 

Öffnungszeiten Eigenheimmesse «innovativ»:

 

Freitag, 05.11.2021 / 16.00 – 20.00 Uhr

Samstag, 06.11.2021 / 10.00 – 20.00 Uhr

Sonntag, 07.11.2021 / 10.00 – 16.00 Uhr

 

30.04.2021

VZUT spendet CHF 4'000.00 für "Lam" und alle "Nirgendwo-Bären"

Animals Asia rettet einen jungen Mondbären nach nur 12 Stunden Vorbereitungszeit - Nach einem Notruf des Amts für Waldschutz am 11. April 2021 lässt das Team von AAF alles stehen und liegen um für die Ankunft von "Lam" bereit zu sein. Lam bedeutet auf Vietnamesisch "Wald", ein Gedenken an den Lebensraum, den man diesem Bären auf grausame Art verweigert hat. Ab heute ist "Lam" kein "Nirgendwo-Bär" mehr sondern ein Jemand, der für den Rest seines Lebens geliebt wird und das auch dank der Hilfe des VZUT's mit Ramona's Online-Flohmi und seinen Spenderinnen und Spendern, herzlichen Dank!

 

In ganz Vietnam gibt es in diesem Augenblick noch Hunderte von "Nirgendwo-Bären, die an finsteren, vergessenen Orten schwer missbraucht und misshandlet werden. Wir wollen helfen all diese Bären zu retten und ihnen einen Namen, eine Zukunft und ein Leben zu geben.

08.07.2021

VZUT spendet CHF 6'000.00 für die Rettung von Hy Vong (Hoffnung), Tuong Lai (Zukunft) und Vui (Freude) 

Wir freuen uns so sehr, Animals Asia kann weiteren 3 Bären ein Leben schenken! 16 Jahre voller Qual, Angst und Hoffnungslosigkeit liegen hinter Hy Vong, Tuong Lai und Vui.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Mensch mit einem riesen grossen Herzen für die Bären und uns alle hat uns die unglaubliche Spende über CHF 6'000.00 zukommen lassen!

 

Für die Welt sind es nur 3 Bären in einem Käfig - für die 3 Bären bedeutet es die Welt.

 

Wir sind tief berührt und sagen DANKE bis zum Mond und zurück!

 

14.06.2021

Kleider-Tausch-Plausch Tag vom 12. Juni 2021 - ein voller Erfolg! Wir spenden CHF 1'100.00 für die 4 geretteten Zirkusbären

Statt in den Wäldern Vietnams umherzustreifen, mussten die Bären ihr Leben lang in einem Zirkus in Hanoi Kunsttücke aufführen. Es wurde ihnen ein Maulkorb umgebunden und sie wurden gezwungen, erniedrigende und gefährliche Kunsttücke aufzuführen. Wenn die "Show" vorbei war wurden sie zurück in ihre elenden Käfige geschleppt. Saffron, Chilli, Tiêu und Gung wie sie von AAF getauft wurden, können nun ein Leben ohne Schmerz, Gewalt und Demütigung führen. Diese Rettung soll aber auch eine Ende der Bärenvorführungen im Central Circus von Hanoi darstellen. Der Zirkus hat versprochen, keine weiteren Vorstellungen mit Wildtieren mehr durchzuführen.

01.07.2021

Der VZUT erhält den "RUPERT AWARD" 2020!

Wir waren 2020 die Unterstützergruppe, welche die meisten Spendengelder aufgebracht hat und haben dafür die Auszeichnung "RUPERT AWARD" erhalten. Darüber freuen wir uns riesig und sind motivierter denn je, weiterhin unser Bestes zu geben um dem Ende der Gallenbärenfarmen entgegen zu sehen. Herzlichen Dank auch an alle, die uns dabei unterstützen!

 

18.06.2021

101 Bären kommen nach Hause! Die grösste Rettungsaktion dieser Art, die es je gab 

Der neue Besitzer des Landes, auf dem sich der Betrieb befand, Mr. Yan, stellte irritiert fest, dass dort 132 Bären in kleinen, engen, schmutzigen und trostlosen Käfigen lebten. Sie waren vom früheren Eigentümer zur Zucht und Gallegewinnung genutzt worden. Mr. Yan nahm Verbindung mit Animals Asia auf und bat um Hilfe und es begann eine turbulente, acht Jahre lange Reise, um die Bären nach Hause zu bringen, wobei unzählige rechtliche und logistische Hindernisse zu überwinden waren.

 

Am 9. April 2021 erhielt AAF endlich die ersehnte Nachricht. Die letzte Genehmigung, die noch benötigt wurde um die Bären in das Rettungszentrum in Chengdu zu überführen, war endlich unterzeichnet worden! In einem gewaltigen logistischen Kraftakt, bei dem Covid-19 die Planung jederzeit hätte unterbrechen können, wurde jeder Bär einzeln in einen Transportkäfig verlegt, auf einen Lastwagen geladen und 1200 km weit von Nanning nach Chengdu gefahren.

 

In Chengdu wurden die Gehege vorbereitet und Gruppenintegrationen geplant. Die Bären kamen in Quarantäne, um sie allmählich mit ihrem neuen Leben vertraut zu machen, mit den neuen, unbekannten Gerüchen, Geräuschen und der Umgebungen. Die Fortschritte der Bären müssen überwacht werden es wird dafür gesorgt, dass sie sowohl geistig als auch körperlich bereit sind, bevor sie im Hauptteil des Rettungszentrums mit anderen Bären integriert werden.

Schau dir die persönliche Nachricht von Jill Robinson an unter:

12.08.2021

YOGA auf dem Stuhl - zu Gunsten der Bären

Stephanie Fucile hat vergangenen Samstag erneut 2 Yoga Stunden zu Gunsten der Bären durchgeführt und es war auch diesmal eine wunderbare Erfahrung, welche wir jedermann empfehlen können! Schaut doch rein unter www.yogadesherzens.ch.

 

Stephi ein bärenstarkes MERCI, wir haben es sehr genossen und freuen uns mega über den gespendeten Betrag zu Gunsten der Bären!